(15)


Die Trendfarbe Kupfer mit SOLO GOYA TRITON ACRYLIC in Szene setzen

Die Farbe Kupfer regiert seit geraumer Zeit und hat sich ihren Platz erkämpft, noch vor den edlen Farbtönen Silber oder Gold. Im Zusammenspiel von SOLO GOYA TRITON ACRYLIC und SOLO GOYA ACRYLIC MEDIUM Struktur-Paste Antik-Effekt wird Kupfer als Akzentfarbe inszeniert.


Der Antik-Effekt

  • Um die außergewöhnlich wirkende Antik-Optik des Bildes zu erhalten wird der Keilrahmen zunächst mit Struktur-Paste Antik-Effekt (Art-Nr. 86101) grundiert.
  • Die Struktur-Paste wird ca. 1-4 mm dick aufgetragen und mit einem Malmesser oder Rakel glattgezogen.
  • Nach dem Auftragen wird die Oberfläche mit einem starken Fön (ca. 1800 W) im  Abstand von 10 cm trocken gefönt bis sich keine weiteren Risse mehr bilden.
  • Es entstehen Risse unterschiedlicher Größe, die von der Schichtstärke der aufgetragenen Struktur-Paste abhängig sind.

Die Künstler-Acrylfarbe 

  • SOLO GOYA TRITON ACRYLIC trägt das Gütesiegel „Made in Germany“ und ist eine vielseitig einsetzbare, hochwertige und günstige Acrylfarbe in Studienqualität.
  • Sie ist leicht verstreichbar und für großflächige Gestaltungen hervorragend geeignet.
  • Aufgrund ihres perfekten Mattierungsgrades wird SOLO GOYA TRITON ACRYLIC gerne für Grundierungen verwendet. 
  • Die Farbe ist licht- und kalkecht und ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar.
  • Um den Antikeffekt besonders gut zur Geltung zu bringen, wurden im Beispiel die Farbtöne Hellrosa (Art.-Nr. 17041) und verschiedene Grautöne mit einem Farbroller aufgetragen. Hellere und dunklere Grautöne wurden einfach aus Weiß (Art.-Nr. 17017) und Schwarz (Art.-Nr. 17009) gemischt.    

Die Trendfarbe Kupfer 

  • Den effektvollen Farbton Kupfer erhalten Sie, wenn Sie den Metallicfarbton Gold (Art.-Nr. 17030) und den Farbton Oxydrot (Art.-Nr. 17005) miteinander vermischen.
  • Es wurden ein Teil Oxydrot und 3 Teile Gold miteinander in einer SOLO GOYA  Leerflasche (Art.-Nr. 84165) vermischt, um die metallisch schimmernde Trendfarbe Kupfer zu erzielen.
  • Aufgetragen wurde diese hier zum Teil direkt aus der Leerflasche, mit dem Pinsel, dem Farbroller oder mit der Spachtel. 





Ihre Meinung ist uns wichtig

Vergeben Sie Sterne und bewerten Sie diesen Kreativtipp.








KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf über 179 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.




© 2017 KREUL